Spielerisch zur Selbsterkenntnis

Die Lehrlinge trafen sich zum ersten Improvisations-Workshop des diesjährigen Lehrlings-Crossmentorings.

lehrlingsworkshop600Improvisation? Was ist das? Mit dieser Frage setzten sich am 7.5. die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrlings-Crossmentoring-Programms am BFI Wien auseinander: In einem von Hans P. Steiner moderierten interaktiven Trainingsmodul zu den Inhalten Selbstpräsentation, Kommunikation, Gewaltprävention, Integration und Konflikt zeigten die Lehrlinge in zahlreichen Situationen, dass wahre Improvisationskünstler in ihnen stecken – sei es bei einem Dialog zum Thema „Mein Akku ist leer“ oder „Der Tequila hat gestern nur 0,50 Euro gekostet“.

Vor allem, die Tatsache, dass die Jugendlichen bei ihrer Performance zu Analysezwecken gefilmt wurden, war für viele Neuland: „Ich gehe sicher mit dem Wissen, dass das eigene Auftreten sehr unbewusst abläuft, nach Hause“, erklärte eine Teilnehmerin. „Künftig werde ich sicher viel intensiver auf mein eigenes und das Auftreten anderer achten.“

„Werde auf mein Auftreten achten“

Generell betonte das Gros der Lehrlinge, dass sie das Video als Selbstbewertungsinstrument gut fanden. „Es ist toll zu erfahren, wie man durch die Augen anderer Personen wahrgenommen wird. Egal ob es für manche einen eigenartigen Eindruck hinterlässt, ist es für mich sehr interessant, wie ich mich gebe.“

Fotos zum Workshop finden Sie hier.

Veröffentlicht in Magazin, Workshop Getagged mit: , ,